Mein Weg aus dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

 



Mein Weg aus dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom
  Startseite
    Symptome und Beobachtungen
    Kampf allein
    Freunde
    Vorfälle
    Therapie
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/ads-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Symptome

Meine Symptome zu beschrieben ist nicht so einfach, vor allem weil ich nicht weiß was alles wirklich zu ADS gehört und was nicht.

Die Monitorwand
Wenn ich jemandem ADS erklären soll, so greife ich gerne das Bild einer großen Wand voller Monitore auf. In der Mitte befindet sich ein großer Plasmaschirm umgeben von dutzenden 30cm Fernsehern. Der Monitor in der Mitte ist das aktuell betrachtete Bild und nur dieser hat auch Ton.
Ein gesunder Mensch legt die Fernebdienung weg und kann sich problemlos auf das Programm konzentrieren, leider ist das bei einem AD(H)Sler nicht so, hier hat die Fernbedienung einen Wackelkontakt, so dass das Programm auf dem Hauptschirm ständig wechselt. Der einzige Weg dies zu kontrollieren besteht darin mittels Medikamente die Batterien der Fernbedienung zu blockieren.

Tagträumen
Es passiert mir regelmäßig, dass ich plötzlich merke, dass ich Minuten lang einen Punkt angestarrt habe ohne ihn wirklich gesehen zu haben. Ich kann mich später nicht mal mehr erinnern woran ich in dem Moment gedacht habe.
Sehr unangenehm ist dies zum Beispiel in der U-Bahn wenn ich merke, dass der von mir mit debilem Gesicht betrachtete Punt vielleicht die Nasenspitze meines fremden Gegenübers ist.

Prokrastination
Im Dinge aufschieben bin ich ganz groß. Egal was es ist, aufräumen, irgendwelche Aufgaben, Zahlungen, irgendeine Ausrede finde ich immer um es nicht jetzt sondern "gleich" zu machen, wobei "gleich" ein sehr dehnbarer Begriff sein kann.

Ausblenden der Wirklichkeit
Eigentlich verwandt mit der Tagträumerei. Es kann passieren, dass ich über etwas nachdenke und plötzlich nichts mehr sehe weil meine Gedanken das gesamte Wahrnehmungsspektrum übernehmen. So kann es passieren, dass ich ein Buch lese und am Ende der Seite ankomme ohne es bewusst gelesen zu haben weil ich grade in Gedanken war. Wenn ich die Seite nochmal lese kommt mir der Text zwar unterbewusst bekannt vor aber ich könnte ihn nicht wiedergeben.
Ähnliches kann mir beim Telefonieren passieren. Jeder Mensch muss einen Text lesen den er sieht. Dies kann bei mir aber weiter gehen. Wenn ich zum Beispiel telefoniere und plötzlich sehe ich einen Text oder ein Bild so wird der optische Eindruck plötzlich auf den Hauptschirm gezappt und das Telefonat wird komplett ausgeblendet. Ich höre de Facto nicht einmal mehr, dass ich mit jemandem telefoniere obwohl ich noch antworte auch dies geschieht aber unterbeweusst.
Dies kann bei mancher Frau übrigens sehr praktisch sein, wenn gerade mal wieder ein Redeschwall beginnt einfach einen beliebigen Text  ansehen und schon hört man sie nicht mehr ;-)
Problematisch kann so etwas aber zum Beispiel beim Autofahren werden, hier reicht schon das Grübeln über ein Thema um die gesamte Strecke quasi im Blindflug zurückzulegen. Ich weiß nicht mal mehr wie ich irgendwohin gekommen bin merke das erst wenn ich am Ziel angekommen bin.

Fehlende Akustiksortierung
Man kennt das, man steht in einer Disko an der Theke und unterhält sich mit seinem Gegenüber. Dies ist möglich weil das Gehirn in der Lage ist Umgebundsgeräusche herauszufiltern und nur den für das Gespräch interessante Ton durchzulassen. (Natürlich gibt es hier gewisse Grenzen). Dies kann mein Gehrin nicht, so wie alle Eindrücke ungefiltert auf mich einstürzen passiert dies auch im akustischen Bereich. Hierdurch fällt es mir schon in einem Restaurant schwer einem Gespräch nur anhand des Tones zu folgen, 70% des Inhalts muss ich mir über Gestik und Lippenbewegungen meines Gegenübers zusammenreimen, häufig imitiere ich auch nur den Gesichtsausdruck, ein Lachen oder Grinsen in der Hoffnung, dass dies gerade auf das Gesagte passt.

VG
ADS

13.2.09 13:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung